Bericht vom dritten Elternforum

13.03.2016

Am vergangenen Mittwoch durften wir Herrn Handtmann, Diplom-Psychologe und Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim, an der ORS begrüßen.

Das Elternforum stand unter dem Thema: (Vor-) Pubertät oder „Wie umarme ich einen Kaktus“. Herr Handtmann schaffte es, die Pubertät als die Entwicklungsphase vom Kind zum Erwachsenen sehr anschaulich und nachvollziehbar zu erklären.
Er zeigte die Veränderungen im Gehirn der Jugendlichen auf, die mit einer vorrübergehenden Baustelle und dem damit einhergehenden Umbau des „Straßennetzes“ verglichen werden können. Hierdurch ergeben sich seelische und soziale Veränderungen, die den Jugendlichen in manchen Situationen für die Eltern nur schwer greifbar machen lässt.
Die Jugendlichen sind zudem auf der Suche nach ihrer eigenen Identität und versuchen diese auch durch Abgrenzung zu den Eltern zu entdecken. Doch was können Erwachsene für die Heranwachsenden in solchen Situationen tun?
Herr Handtmann machte deutlich, dass es keine allgemeingültige Gebrauchsanweisung für den Umgang mit pubertierenden Jugendlichen gibt. Allerdings erklärte er verständlich, dass es auf die Beziehung ankommt. Diese beinhaltet zum einen den Jugendlichen klare Grenzen aufzuzeigen sowie ihnen auch Vertrauen entgegenzubringen.   

Für den informativen, kurzweiligen und gelungenen Abend bedanken wir uns bei allen Anwesenden und dem Referenten Herrn Handtmann.

Wir freuen uns auf das kommende Elternforum am 22.03.2016 zum Thema „Sucht“. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.


Vanessa Rothermel

Zurück