Aktivitäten > Osterfeld Projekte > Weitere Projekte > Projektwochen 2014/15

Projektwochen 2014/2015

Kleiderspende für die neue Flüchtlingskleiderkammer der Diakonie Pforzheim

tom
Tom Linder vor der Kleiderkammer
Nachdem uns (die Klasse 7b)  im Unterricht die Themen „Krieg“ und „Flüchtlingsströme“ sehr beschäftigt haben, entschlossen wir uns zu helfen. Zuerst wollten wir dem Flüchtlingslage in der Karlsruher Waldstadt Kleider spenden, jedoch war die Spendenbereitschaft dort schon so groß, dass die Helfer alle Hände voll zu tun hatten, die Kleidung zu sortieren. Über den Flüchtlingsrat BaWü erfuhren wir, dass in Pforzheim durch die Diakonie eine Kleiderkammer eröffnet wird.

Nach dem Aufruf zur Kleiderspende in vereinzelten Klassen war die Spendenbereitschaft der Schülerinnen, Schüler und deren Eltern groß. Auch einige Lehrer und deren Angehörige haben ihren Kleiderschrank „ausgemistet“ und gespendet.

Mit den Säcken fuhren dann unsere Klassenlehrerin Frau Schneider und Tom Linder (7b) zur Kleiderkammer am Schlossberg 10. Herr Hess, der Organisator der Ehrenamtlichen, nahm unsere Kleiderspenden freudig in Empfang und erklärte uns, wie alles geregelt ist.

Die Kleiderkammer ist montags von 9-13 Uhr für die Abgabe von Kleiderspenden geöffnet.

Es war ein gutes Gefühl, helfen zu können, und es bleibt zu überlegen, ob das Thema „Hilfe für Flüchtlinge“ nicht öfter zum Unterrichtsgegenstand gemacht werden sollte, schließlich gibt es auch an unserer Schule viele Schülerinnen und Schüler, die das Schicksal der Flüchtlinge teilen.

Nochmals vielen Dank an Tom, der an diesem Nachmittag als einziger die Zeit fand, zusammen mit Frau Schneider die Kleidersäcke zu schleppen.



Links:

http://www.diakonie-pforzheim.de/downloads/kleiderkammer-schlossberg.pdf

https://www.pforzheim.de/buerger/rathaus/buergerbeteiligung/asyl-in-pforzheim.html

Plätzchen backen und verkaufen

Am 12.12 trafen wir uns zum gemeinsamen Backnachmittag in der Schulküche. Mit Hilfe von einigen Mamas und einer Schwester haben wir es geschafft an diesem Nachmittag fünf verschiedene Plätzchensorten zu backen. Zu unseren Aufgaben gehörten: Teige ausrollen und ausstechen, mit Marmelade bestreichen, mit Puderzucker bestäuben und dekorieren. Insgesamt haben wir über 30 Bleche Plätzchen gebacken, mehrere Kilo Zucker verbraucht und viel viel Mehl im Teig und auf der Arbeitsfläche verstreut.
Die Plätzchen konnten wir anschließend in kleine, selbstgebastelte Schachteln verpacken und mit einem Weihnachtsgruß versehen. Danach mussten wir die Küche wieder auf Vordermann bringen.

Am 17.12.2014 verkauften wir unsere leckeren und selbstgemachten Weihnachtsplätzchen in der Schule. In der großen Pause haben wir an einem Stand die Plätzchen angeboten und viele Schülerinnen und Schüler haben sich über die Plätzchen gefreut. Die Plätzchen waren schneller ausverkauft als wir schauen konnten. 

Es war ein schöner Backnachmittag mit einem erfolgreichen Plätzchenverkauf!

von V. Rothermel Klassenlehrerin Klasse 6b

Waldtag Klasse 6b und 6d

Wir die Klassen 6b und 6d haben am 14.11.2014 während der Projektwoche einen Tag im Wald verbracht. Als wir mit dem Bus dort angekommen sind, hat uns Frau Hartwein, eine Jägerin die auch beim Verein Lernort Natur tätig ist, begrüßt, abgeholt und zu den vorbereiteten Stationen im Wald gebracht. Im Wald begrüßten uns noch drei weitere Jäger von Lernort Natur. Danach wurden wir in vier Gruppen eingeteilt und durften die verschiedenen Stationen besuchen und viele viele Fragen stellen. Wir haben viele Waldtiere (Fuchs, Wiesel, Eichhörnchen, Buntspecht usw.) gesehen. Zudem haben wir Informationen zum Reh und Rotwild bekommen und durften Felle, Geweihe usw. anfassen. Dann haben wir eine Vesperpause gemacht.
Danach kam ein weiterer Jäger mit seinem Wanderfalken und seinem Uhu. Er erzählte uns etwas über die Tiere sowie deren Jagdverhalten und Leben. Es war total spannend und beeindruckend. Danach verabschiedeten wir uns und gingen zurück zum Bus.

von: Ida Ginter und Evelina Vogel Klasse 6b